Über mich

Ich bin Annika, 20 Jahre alt und komme aus der Nähe von Rosenheim im schönen Oberbayern. Auf diesem Blog berichte ich von meiner Zeit als Jesuit Volunteer in Riga.

Sveiki!

Hier erfährst du, wieso ich ein Jahr als Freiwillige im Ausland verbringe. Warum ich mir die Organisation Jesuit Volunteers ausgesucht habe und in Riga bin, erfährst du unter Jesuit Volunteers.

Während meiner Zeit an der Fachoberschule im sozialen Zweig durfte ich zwei verschiedene mehrwöchige soziale Praktika machen und hatte viel Freude dabei. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war mir klar, dass ich gerne im sozialen Bereich arbeiten würde. Schon immer wollte ich außerdem mal eine längere Zeit im Ausland verbringen und bin somit letztendlich bei den Jesuit Volunteers gelandet.

Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, ein Jahr in einem fremden Land mitzu(er)leben, Leute und Kultur kennen zu lernen und aus meinem gewohnten Umfeld ausbrechen zu können. Ich lasse bewusst mein Leben hier zuhause mit seinen Gewohnheiten und Privilegien zurück, um durch Begegnungen mit den Menschen vor Ort und einen einfacheren Lebensstil neue Erfahrungen machen zu können.

Eigentlich wäre ich schon vor einem Jahr ausgereist, allerdings wurde der JV-Jahrgang 2020/21 aufgrund von Covid-19 abgesagt. Meinen Plan wollte ich mir davon nicht durcheinander bringen lassen und hab mich ein weiteres Mal beworben. Nun bin ich also nicht im 6500km entfernten Westindien, wie ursprünglich geplant, sondern 1700km im Norden – in Riga, der größten Stadt des Baltikums.